Größte Indoor-Surfhalle

Größte Indoor-Surfhalle

Die Havelwelle kommt: Auf 2.600 Quadratmetern entstehen in Potsdam-Rehbrücke eine künstliche Wellenanlage, ein Restaurant und Übernachtungsmöglichkeiten. Die Investitionssumme liegt im zweistelligen Millionenbereich. An der Gesamtfinanzierung sind mehrere Institute beteiligt – unter anderem die Bürgschaftsbank Brandenburg, die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg GmbH, die PSD Bank sowie die Investitionsbank des Landes Brandenburg.

„Als Surfer sind wir in der Natur unterwegs und wissen um die Verantwortung, die mit unserem Hobby einhergeht. Unser Anliegen ist es, diese sensiblen Lebensräume zu bewahren. Deshalb war es uns wichtig, unser eigenes Projekt möglichst nachhaltig zu gestalten. Wir produzieren den Strom und die Wärme selbst. Überschüssige Energie nutzen wir beispielsweise, um im Winter zu heizen und im Sommer das Becken auf einer stabilen Temperatur zu halten“, sagt Enrico Rhauda, der das Projekt zusammen mit seiner Frau Ginette realisiert.

Artikel der PSD Bank lesen